Hauptsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61 Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2018/2019. 

Wir freuen uns über jede Spende.

SX7A8832

Nach drei Niederlagen in der Fremde will der HSV Hannover am Sonnabend (17 Uhr) beim DHK Flensburg endlich mal wieder zwei Auswärtspunkte entführen. „Ein sehr wichtiges Spiel für uns“, sagt Trainer Stephan Lux, zumal die Anderter im Falle einer Niederlage erstmals ein negatives Punktekonto aufweisen würden.

 

Der Druck scheint bei den Gastgebern zu liegen, die nach einem guten Saisonstart nur ein mageres Pünktchen aus den zurückliegenden sieben Spielen erkämpften und auf den vorletzten Platz abrutschten, was Lux mit Verletzungsproblemen erklärt. Eine Tendenz für das Spiel lasse sich ohnehin nicht ablesen, „weil wir da immer auf die Mütze bekommen haben.“ Eine Serie, die der HSV trotz endlich durchbrechen will. „Aber dafür müssen wir 100 Prozent investieren, sonst geht es nicht“, betont der Anderter Trainer.

 

Die Trainingswoche war allerdings etwas ruckelig. Julius Bausch (Infekt) und Joel Wolf (bei der Burgdorfer A-Jugend) fehlten, Kapitän Hendrik Benckendorf ist ohnehin bis Mitte Januar auf Asientour.

 

Vielleicht verläuft dafür die Anreise nach Flensburg wieder reibungslos. In der vergangenen Saison war man durch die Dauerstaus auf der A7 ohnehin zeitlich in Verzug, ehe der Bus kurz vor dem Elbtunnel von acht Fahrzeugen eines MEK der Polizei gestoppt wurde. Die Ordnungshüter hielten die Anderter für Hooligans von Werder Bremen auf dem Weg zum Nordderby beim Hamburger SV. Der Anpfiff musste verschoben werden, die Konzentration war dahin und Flensborg gewann deutlich.

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Rückrunden-Dauerkarte

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen