Hauptsponsor

Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2019/2020. 

Wir freuen uns über jede Spende.

bremervoerde_27.jpgIn letzter Sekunde verspielt der HSV Hannover im Auswärtsspiel beim TSV Bremervörde den Punktgewinn und verliert unglücklich mit einem Tor. Zur Halbzeit hatte es in der Partie noch 13:13 Unentschieden gestanden, war das Team der Hannoveraner nicht letztlich mit großem Siegeswillen angereist.

Doch im gesamten Spielverlauf konnte sich keins der beiden Teams entscheidend absetzen und den Sack zu machen. Nach der 2:0 Führung für die Gäste vom HSV glichen die Gastgeber auf 2:2 aus und gingen anschließend sogar mit 3:2 in Führung. Nach 15 Minuten war es schließlich HSV-Rückraumspieler Claus Karpstein, der sein Team mit seinem Treffer wieder in Front brachte. Nach dem 6:5 Führungstor blieb die Führung bis eine Sekunde vor Halbzeitpfiff in den Händen des HSV Hannover, ehe Panfil für die Bremervörder zum 13:13 verwandeln konnte. Dass sich dieser Spielverlauf am Ende von Halbzeit zwei nahezu wiederholen sollte, hätte zu diesem Zeitpunkt keiner der Anwesenden gedacht.

In der zweiten Hälfte rissen zunächst die Spieler des TSV Bremervörde das Spiel an sich. Bis zur 40. Minute setzten sie sich bis auf ein 19:14 ab. Dann begann die erfolgreiche Aufholjagd des HSV, der mit gut herausgespielten Toren zum 21:21 ausgleichen und das Spiel auf 23:21 für die Hannoveraner drehen konnte. Nach erneut wechselnder Führung in den letzten 10 Minuten gelingt dem HSV durch Maciek Tluczynski 14 Sekunden vor Schluss der 27:27 Ausgleich. Beide Teams in Unterzahl sahen dann den Schachzug des Gastgebers, den Torhüter für die Schlusssekunden vom Feld zu nehmen und durch einen weiteren Feldspieler zu ersetzen. Und das fruchtete: mit dem Schlusspfiff gelingt Dennis Marinkovic das 28:27 Siegtor.

Insgesamt zeigte sich der disponiert spielende HSV-Rückraum zu zurückhaltend. Den Lichtblick stellte da Bastian Riedel dar, der mit 5 Treffern als Rückraumspieler herausstach. Auch Brandes war erneut mit 5 Treffern erfolgreich. Dass 5 Treffer eines Talentes nicht zum Auswärtssieg reichen, zeigt der Spielverlauf.

Am kommenden Wochenende greift der HSV dann im Heimspiel gegen Bernburg wieder nach zwei Punkten. 

Die Tore für den HSV: Riedel (5), Huizing (5), Brandes (5),Tluczynski (5), Leinhart (3), Karpstein (3), , Mohrmann (1)

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Podcast HSV - HAND.ball.TALK

Jetzt! Auf allen bekannten Podcast-Plattformen!

apple podcasts Spotify badge

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen