Schlagwort: Auswärtssieg

Die Mannschaft des HSV Hannover feiert in der Kabine bei der SG Hamburg-Nord

31:25-Sieg bei Hamburg-Nord

Der HSV Hannover hat die erste Halbserie in der 3. Liga Nord mit einem 31:25 (13:13)-Sieg bei Aufsteiger SG Hamburg Nord beendet. Herausheben wollte Robin John niemanden: „Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung“, freute sich der Trainer. Trotz der vieler Verletzungen und der hohen Belastung der vergangenen Wochen gerieten die Anderter im Verlauf der 60 Minuten nie in Gefahr. Schlüssel zum Sieg war eine kompakte Abwehr, welche die Brüder Flavio und Lauro Pichiri im Innenblock super organisierten.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Im ersten Durchgang entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Der HSV erwischte mit dem 6:4 (9.) durch Lukas Quedenbaum den besseren Start, in der Folge ging es aber hin und her und beim 9:8 in der 17. Minute waren lagen die Gastgeber das erste Mal in Führung. Problem der Gäste vor der Pause war die Abschlussschwäche. „Wir verwerfen sechs glockenfreie Chancen“, ärgerte sich John.

Klare Verhältnisse in der zweiten Hälfte

Nach dem Seitenwechsel machte seine Mannschaft es deutlich besser und sorgte recht schnell für klare Verhältnisse. Ein Doppelschlag von Maximilian Forst und erneut Quedenbaum sorgten für das beruhigende 19:15 (39.). Der Hamburger Trainer nahm die Auszeit, konnte den Lauf des HSV aber nicht stoppen. Spätestens als Thiemo Labitzke elf Minuten vor dem Abpfiff aus dem Rückraum zum 27:19 traf, war die Entscheidung gefallen. Gefeiert wurde dann in der Kabine mit dem ehemaligen Mitspieler und Ex-Bundesliga-Spieler (HSV Hamburg) Lukas Ossenkopp.

Rückrundenauftakt gegen Braunschweig am 10.12.2022

Da die Anderter zum Auftakt der Rückrunde am kommenden Wochenende nicht im Einsatz sind, gab der Trainer am Montag und Dienstag trainingsfrei, „um zu regenerieren und die Köpfe frei zu bekommen.“ Dann beginnt die Vorbereitung auf den Jahresendspurt mit den Partien gegen den MTV Braunschweig und beim Wilhelmshavener HV.

Ansprache vom Trainer

Auswärtssieg in Nienburg!

Der HSV Hannover bleibt in der 3. Liga ungeschlagen. Trotz eines fünfminütigen Blackouts Mitte der zweiten Hälfte gewannen die Anderter mit 36:31 (20:15) bei der HSG Nienburg und kletterten mit 5:1 Punkten auf den vierten Platz der Staffel Nord.

„Wir bringen uns selber in Schwierigkeiten und machen es enger als nötig“, ärgerte sich Trainer Robin John. Nachdem der Aufsteiger das Geschehen nur in den ersten zehn Minuten bis zum 6:5 offen gestaltete, setzten sich die Anderter in einem von beiden Seiten mit hohem Tempo geführten Spiel bis zum Seitenwechsel auf 20:16 ab. 

Continue reading “Auswärtssieg in Nienburg!”
Der HSV Hannover jubelt über den Auswärtssieg in Braunschweig

Auftakt nach Maß in Braunschweig

Am Ende feierte in der Volkswagen Halle in Braunschweig nur die kleine Schar der Fans des HSV Hannover ihre Jungs.

Die gewannen nach einer tollen Mannschaftsleistung zum Saisonstart in der 3. Liga Nord das Derby beim MTV Braunschweig hochverdient mit 28:22 (15:12). 2900 Zuschauern sorgten für ein echtes Handballfest .

Continue reading “Auftakt nach Maß in Braunschweig”